Zum Inhalt der Seite springen
Mosambik

Mosambik

DER ZAUBER AFRIKAS

Mosambik, der Zauber Afrikas - So könnte man dieses Stück Paradies nennen. Umgeben von einsamen Stränden mit weichem, weißen Sand und schattenspendenden Palmen lassen das Quirimbas oder Bazaruto Archipel keine Wünsche für Reisen und Meersafaris offen. Einfache und luxuriöse Hotels bieten jeden Komfort. Hier gibt es Korallenriffe vor der Küste, die eine intakte Unterwasserwelt beheimaten und perfektes Tauchen ermöglichen. Meeresschildkröten kommen an die einsamen Strände des Bazaruto und Quirimbas Archipels, um ihre Eier abzulegen. Beim Schnorcheln und Tauchen können Sie die faszinierende Unterwasserwelt entdecken. Ob massenhaft tropische Fische oder riesige dahinschwebende Manta-Rochen - der türkisgrüne Indische Ozean zaubert immer neue Überraschungen hervor. Mosambik bietet aber auch Safari-Highlights wie den Gorongosa oder Niassa Nationalpark, die in den letzten Jahren immer mehr für Safaritouristen erschlossen wurden.

Wählen Sie hier aus einer der vielen Reisen, Safaris oder traumhaften Hotels in Mosambik!

Reisepakete

Möchten Sie individuell, als Kleingruppe, als Selbstfahrer oder mit dem Zug reisen?

Reisepakete finden

Unterkünfte

Camp, Lodge, Hotel oder Resort? Egal, wie Sie im Urlaub am liebsten wohnen – wir haben die passende Unterkunft!

Unterkünfte finden

Länderinformationen Mosambik

"Der Zauber Afrikas", so könnte man dieses Stück Paradies in Mosambik nennen. An den einsamen Stränden, umgeben von weichem Sand und schattenspendenden Palmen, kommt man sich schnell vor wie Robinson Crusoe. Hier gibt es Korallenriffe vor der Küste, die eine intakte Unterwasserwelt beheimaten. Meeresschildkröten kommen an die puderweißen Strände, um ihre Eier abzulegen. Beim Schnorcheln und Tauchen entdecken Sie die Faszination der Unterwasserwelt. Ob massenhaft tropische Fische oder riesige dahinschwebende Manta-Rochen - der türkisgrüne Indische Ozean zaubert immer neue Überraschungen in Mosambik.

Die einstige portugiesische Kolonie, die lange Zeit unter den Folgen von Bürgerkrieg und Flutkatastrophe leiden musste, ist wieder bereit für Touristen. In Maputo und Inhambane können Sie an den alten Gebäuden noch die Zeugnisse der portugiesischen Kolonialherren entdecken.

Mosambik ist ein großes Land an der Südostküste Afrikas. Im Südwesten grenzt es an Südafrika und Swasiland, im Westen an Simbabwe und Sambia, im Norden an Tansania. Malawi schiebt sich wie ein Keil zwischen West- und Nord-Mosambik. Die Ostküste liegt der Insel Madagaskar gegenüber, mit der sie die Straße von Mosambik verbindet. Aufgrund seiner günstigen Lage am Indischen Ozean dient Mosambik als wichtiges Transitland für viele Binnenländer im südlichen Afrika. Im Gegensatz zu den meisten anderen afrikanischen Küstenlandschaften, bildet die mosambikanische Küste einen flachen, bis zu 200 km breiten Streifen. Mit seiner 2.800 km langen Küste mit vielen wunderschönen Sandstränden weist Mosambik ein reiches touristisches Potential auf.

Information zu COVID-19

Bitte achten Sie auf die aktuellen Einreisebestimmungen sowie die Bestimmungen der Fluggesellschaften bzw. des jeweiligen Transitlandes. Diese ändern sich mit der Pandemielage sehr häufig.

Im Folgenden einige wichtige Links:

Deutschland / Auswärtiges Amt:

Reise- und Sicherheitshinweise

Einreisebestimmungen

Schweiz:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA

Bundesamt für Gesundheit BAG

Österreich:

Bundesministerium Europäische und internationale Angelegenheiten:

https://www.bmeia.gv.at/reise-services/coronavirus-covid-19-und-reisen/   

https://www.bmeia.gv.at/reise-services/einreise-und-aufenthalt-in-oesterreich/einreise-und-aufenthalt/

Einreise

Für die Einreise nach Mosambik ist ein Visum erforderlich. Dieses muss vor der Einreise bei einer der mosambikanischen Auslandsvertretungen eingeholt werden (ca. 60,- - 90,- €). Visas direkt bei der Einreise werden nur noch erteilt, wenn es im Herkunftsland keine konsularische Vertretung Mosambiks gibt. Bitte beachten Sie, dass es bei der Visaausstellung vor Ort zu langen Wartezeiten kommen kann und wir den Visaantrag vor der Einreise über die Botschaft empfehlen.

Die Einreisedokumente müssen bei Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Der Reisende darf die im Visum gestattete Aufenthaltsdauer nicht überschreiten, da hohe Geldstrafen drohen. Für eine Verlängerung des Visums ist eine Ausreise aus Mosambik erforderlich. Falls Ausflüge in den angrenzenden südafrikanischen Krüger Nationalpark beabsichtigt sind, sollte man vor der ersten Abreise nach Mosambik ein Mehrfacheinreisevisum (visto mùltiplo) beantragen. An Grenzübergängen und in Mosambik ist ein Wiedereinreisevisum nicht erhältlich.

Weiterhin werden 2 freie Seiten im Reisepass sowie eine Buchungsbestätigung des Hotels benötigt.

Beachten Sie, dass die Beantragung der Visa in Ihrer eigenen Verantwortung liegt und rechtzeitig beantragt werden muss, falls dies für das entsprechende Land notwendig ist. Bitte stellen Sie zu 100% sicher, dass Sie im Besitz eines gültigen Visums sind, da Abendsonne Afrika nicht verantwortlich gemacht werden kann, wenn Ihnen die Einreise in ein Land verweigert wird. Sie müssen in Besitz eines gültigen Flugtickets sein, welches Ihnen ermöglicht, das Land zu verlassen, in dem die Safari endet. Ansonsten müssten Sie den Beweis erbringen, dass Sie über genügend Kapital (z.B. gültige Kreditkarte) für ein Rückflugticket verfügen.

Einreise nach Mosambik mit dem eigenen Fahrzeug: Bitte achten Sie darauf, dass ALLE FAHRER - und nicht nur der Hauptmieter des Mietfahrzeuges - im CROSS BORDER LETTER eingetragen sind. Andernfalls ist die Zollbehörde berechtigt, das Fahrzeug zu beschlagnahmen.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen

Es wird empfohlen, Kindern einen Reisepass mit Lichtbild ausstellen zu lassen, da es in Einzelfällen zu Schwierigkeiten mit den Einwanderungsbehörden gekommen ist. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument mit Lichtbild.

Führen Sie eine internationale Geburtsurkunde des Kindes mit, da es in Einzelfällen zu Kontrollen der Einwanderungsbehörden gekommen ist.

ACHTUNG: Verlängerte Reisepässe für Kinder gelten nicht!

Eine Einreise über Nachbarländer erfordert ggf. weitere Dokumente (siehe deren Einreisebestimmungen)

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit: Die beste Zeit für einen Mosambikbesuch ist während der kühleren Trockenzeit von Juni bis November. Während der Regenzeit muss man im Süden gelegentlich mit Überschwemmungen rechnen, manche Straßen werden unpassierbar oder sind schwierig zu befahren.

Zeitzonen

Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Mosambik. Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +1 Std. und im Sommer 0 Std.

Sprache

Amtssprache ist Portugiesisch (27 %). Kisuaheli, Makua, Nyanja und andere Bantu-Sprachen werden ebenfalls gesprochen.

Land und Leute

In Mosambik leben viele ethnische Gruppen, die in etwa 40 Volks- bzw. 15 Sprachgruppen eingeteilt werden. Obwohl die Makhuwa und Lomwe, die im Norden Mosambiks bis weit nach Tansania hinein siedeln, mit ihren Untergruppen etwa 40 Prozent der Bevölkerung ausmachen, teilt Mosambik nicht das Problem einer dominanten ethnischen Gruppe vieler anderer afrikanischer Staaten. In direkter Nachbarschaft in der Provinz Cabo Delgado leben die Makonde als zwar kleine, aber selbstbewusste Gruppe. Sie sind vor allem durch ihr kunsthandwerkliches Geschick bekannt geworden. Von ihnen ging in den 1960er Jahren der Befreiungskampf gegen die Kolonialmacht aus. In der Nordprovinz Niassa ist die Heimat der auch in Malawi lebenden Yao.

Mosambik grenzt im Norden an Tansania, im Nordwesten an Sambia und Malawi, im Westen an Simbabwe sowie im Süden an Südafrika und Swasiland. Im Osten liegt der Indische Ozean; die Küste ist annähernd 2700 km lang mit Stränden, Lagunen, Korallenriffen und Inselketten. Nach Westen und Norden verläuft ein großes Plateau, das zu den Bergen hin ansteigt und etwa 50% der Landesfläche einnimmt. Das Plateau besteht aus trockener Savanne mit einigen Wäldern und Steppenregionen. Der Sambesi ist der größte und wichtigste der 25 Flüsse und fließt durch Mosambik in den Indischen Ozean. In Mosambik leben ca. 20 Mio. Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung, die zum Großteil einheimischen Volksstämmen angehören, lebt an der Küste oder in den fruchtbaren Tälern, besonders in den Provinzen Sambesi und Gaza.

Regionen in Mosambik

Nationalparks & Sehenswürdigkeiten


Mosambik Videos

Spannende Impressionen aus Mosambik

 

Stöbern Sie in unserer Videothek und lassen Sie sich von den zahlreichen, eigens von Abendsonne Afrika erstellten Reisevideos in die wunderbaren Regionen des südlichen und östlichen Afrika und auf abenteuerliche Safaris entführen.

Zur Videothek

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 10.00-18.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49-(0)7343-92998-0