Zum Inhalt der Seite springen

Moremi Game Reserve

Botswana

1963 gegründet, umfasst das Moremi Wildschutzgebiet mit einer Größe von knapp 5.000 km² heute ca. 20% des berühmten Okavango Deltas. Das staatliche Reservat wird geprägt durch sanfte, abwechslungsreiche Landschaften mit Lagunen, Flussläufen, Waldinseln und einer bemerkenswerten Tiervielfalt. Die üppige, grüne Vegetation von Moremi ist ein Paradies für Wildtiere und belegt eindrucksvoll, warum man dieses Gebiet zu den Schönsten in Afrika zählt.

Die Überschwemmungslandschaften und Lagunen sind beliebte Gebiete für Ried- und Wasserböcke, Zebras, Gnus, Warzenschweine, Paviane und zahlreichen Antilopenarten. Weit verbreitet sind Elefanten, Büffel, Giraffen und Meerkatzen. Berühmt ist das Moremi Wildschutzgebiet auch für seine großen Löwenrudel und die zahlreichen Leoparden. Gelegentlich durchstreifen auch Wildhunde das Gebiet und auf den offenen Ebenen kann man mit etwas Glück Geparde beobachten.

Das Moremi Wildschutzgebiet ist ganzjährig zugänglich. Als beste Reisezeit für diesen Teil Botswanas (auch wegen regionaler Ferien) gelten die Monate April bis September. Als optimale Monate zur Tierbeobachtung im Okavango / Moremi gelten die Monate von Juli bis Oktober.

Schwemmlandschaften und Lagunen wie im Moremi Wildschutzgebiet sind beliebte Gebiete für Ried- und Wasserböcke, Zebras, Gnus, Warzenschweine und Paviane. Weit verbreitet sind Elefanten, Giraffen und Meerkatzen. Berühmt ist das Moremi Wildschutzgebiet vor allem für seine Löwenrudel. Die Vogelwelt ist phantastisch und reichhaltig (über 350 Arten). Sehr beeindruckend sind Vogelbeobachtungen am Khwai River.

Sollten Sie als Selbstfahrer auf einer Botswanareise in das Moremi Wildschutzgebiet anreisen, haben Sie aus Süden/Maun kommend die Möglichkeit, durch das South Gate anzureisen. Reisende aus der Khwai Region bzw. von Kasane kommend, betreten das Moremi Wildschutzgebiet durch das North Gate. Insgesamt gibt es vier Campingplätze. Zwei befinden sich an den genannten Gates und werden durch Third Bridge und Xakanaxa ergänzt. Diese Plätze liegen tiefer im Park am Rand des Okavango Deltas.

Zahlreiche Lodges im Nationalparkgelände liegen in den besten Safarigebieten im Okavango Delta. Wie zum Beispiel das nördliche Ende von Chiefs Island – eine der tierreichsten Regionen im südlichen Afrika.

Auch hier bestehen Regeln bezüglich Aktivitäten, welche etwa Offroad fahren, Nachtfahrten, Buschwanderungen und Mokoro-Fahrten untersagen. Die für Selbstfahrer in Botswana erschlossenen Gebiete sind teilweise sandig und Wasserdurchquerungen keine Seltenheit. Auch hier setzen wir Kenntnisse im Umgang mit einem 4x4 voraus.

Moremi Game Reserve Bilder

Spannende Impressionen aus Botswana

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 10.00-18.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49-(0)7343-92998-0