Zum Inhalt der Seite springen

Shongololo-Express - Dune Express

Zugreise in Südafrika

Dünen, Shongololo Express, Südafrika | Abendsonne Afrika
Zur Galerie

 

Reiseverlauf: Pretoria - Kimberley - Upington - Fish River Canyon - Kolmanskop/Lüderitz - Sossusvlei - Namib-Naukluft Park - Windhoek - Etosha Nationalpark - Walvis Bay

Höhepunkte dieser Südafrika-Reise:
  • Nostalgische Zugreise in restaurierten Zügen
  • Goldfelder von Witwatersrand
  • Stadttour durch die Diamantenstadt Kimberley
  • Stadtour in Upington mit Weinverkostung
  • Besuch des Fish River Canyons
  • Geisterstadt Kolmanskop + Abstecher nach Lüderitz
  • Köcherbäume in Keetmanshoop
  • Besuch der Sossusvlei Dünen
  • Stadtrundfahrt durch Windhoek
  • spannende Wildbeobachtungsfahrten im Etosha Nationalpark

Kommen Sie mit, auf ein ganz spezielles und originelles Abenteuer. Im komfortablen Nostalgiezug „Shongololo Express“ lassen sich die Länder Namibia, Südafrika, Swasiland, Mosambik und Simbabwe auf unvergesslichem Wege entdecken und erleben. 

Lassen Sie sich vom Flair Afrikas einfangen und genießen Sie atemberaubende und unvergessliche Augenblicke eines faszinierenden Kontinents. Erleben Sie prächtige Landschaften, kulturelle Höhepunkte und die afrikanische Lebensart hautnah. 

Auf 52 Achsen wird stilvoll im restaurierten und authentisch eingerichteten Zug gereist. Die 15 Waggons mit 9 Schlafwagen bieten maximal 82 Passagieren Platz. Je nach Wunsch stehen Ihnen zwei Unterkunftskategorien zur Verfügung. Jede Gold-Kabine (7 qm) oder die Emerald Suiten (10,5 qm) verfügt über Ventilatoren oder Klimaanlage, eigenes Badezimmer und einen traumhaften Ausblick. Die Suiten verfügen zusätzlich über eine kleine Sitzgelegenheit. Im klimatisierten Speisewagen werden Ihnen das Frühstück und das Abendessen gereicht. Abends können Sie die Erlebnisse des Tages bei einem Glas Wein in entspannter Atmosphäre des Aufenthaltswaggons Revue passieren lassen. Die angebotenen Ausflüge werden mit klimatisierten Minibussen durchgeführt, die während der Zugfahrt Platz in eigenen Waggons finden.

Im Folgenden stellten wir Ihnen die "Dune Express Tour" von Pretoria nach Walvs Bay vor.

Diese Zugfahrt ist auch in umgekehrter Reihenfolge möglich.

Auf dieser Tour lernen Sie in 12 Tagen die kargen Landschaften des nördlichen Südafrikas und Namibias kennen. Ein Besuch des Etosha Nationalparks mit aufregender Wildbeobachtung steht neben Weinverkostung, dem Fish River Canyon und Windhoek auf dem Programm.

Reiseverlauf

1. TAG: Pretoria

14.00 Uhr: Check-In an der Rovos Rail Station in Pretoria.

15.00 Uhr: Abfahrt des Zuges. Die Reise führt Sie zunächst in Richtung Süden druch die Goldfelder von Witwatersrand.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstee wird im Lounge- und im Beobachtungswagen im hinteren Teil des Zuges serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen serviert. Währenddessen fährt der Zug weiter nach Kimberley fährt.

2. TAG: Kimberley

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis 09.00 Uhr in den Speisewagen serviert.

09.45 Uhr: Auf der rechten Seite des Zuges erscheint ein flacher See, auf dem sich hin und wieder imposante Scharen von Zwergflamingos beobachten lassen (ca. 23 000).

10.00 Uhr: Sie erreichen Kimberley. Sie verlassen den Zug und machen sich auf zu einer Stadttour durch Kimberley, auf der Sie das Diamond Mine Museum und das Big Hole besichtigen.

12.30 Uhr: Der Zug verlässt Kimberley und setzt seine Reise durch die Karoo fort.

13.00 Uhr: Ihr leckeres Mittagessen wird in den Speisewagen serviert.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstee wird im Lounge- und im Beobachtungswagen serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen serviert.

3. TAG: Upington

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis 09.00 Uhr in den Speisewagen serviert.

10.00 Uhr: Sie erreichen Upington und besuchen die historischen Sehenswürdigkeiten, angefangen mit einer Fahrt vorbei am Donkey Memorial und an der Eisenbahn auf dem Orange River. Im Anschluss unternehmen Sie eine Tour und Verkostung im Bezalel Wine & Brandy Estate.

12.00 Uhr: Sie kehren zum Zug zurück. Abfahrt nach Nakop und Ariumsvlei für die Grenzformaliäten.

13.00 Uhr: Ihr Mittagessen wird in den Speisewagen serviert.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstee wird im Lounge- und im Beobachtungswagen serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen auf dem Weg nach Holoog serviert.

4. TAG: Fish River Canyon

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis zur Abreise in den Speisewagen serviert.

09.00 Uhr: Sie besuchen den beeindruckenden Fish River Canyon.

13.00 Uhr: Sie kehren zum Zug zurück. Das Mittagessen wird in den Speisewagen serviert.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstess wird im Lounge- und im Beobachtungswagen serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen auf dem Weg nach Aus serviert.


Der Fishriver Canyon entstand vor mehr als 500 Millionen Jahren und misst heute eine Länge von ca. 160 km, ist an der breitesten Stelle 27 km breit und an der tiefsten knapp 550 m tief. Heute gehört der Canyon zum Ai-Ais Richtersveld Transfrontier Park, der wiederum 1968 gegründet wurde. Je nachdem, wann man den Fishriver Canyon in Namibia besucht, blickt man entweder in ein ausgetrocknetes Flussbett (Trockenzeit) oder, wenn es in der Regenzeit viel geregnet hat, in einen reißenden Fluss. Jede Jahreszeit hat ihre Reize. Verschiedene Säugetierarten, darunter Klippspringer, Bergzebras und Kudu locken auch Raubtiere wie Leoparden, Schakale, braune Hyänen und Löffelhunde an.

5. TAG: Kolmanskop und Lüderitz

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis zur Abreise in den Speisewagen serviert.

08.00 Uhr: Sie besuchen heute die Geisterstadt Kolmanskop. Sie erreichen zudem den Küstenort Lüderitz, der für sein Museum, seine Kolonialarchitektur und seine Tierwelt einschließlich Robben, Pinguine, Flamingos und Strauße bekannt ist. Mit etwas Glück sehen Sie sogar die legendären Wüstenpferde, die durch Namib Wüste streifen.

18.00 Uhr: Sie kehren zum Zug zurück und setzen die Fahrt nach Keetmanshoop fort.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen serviert.

6. TAG: Keetmanshoop und Garas Park

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis zur Abreise in den Speisewagen serviert.

09.00 Uhr: Sie besuchen anschließend Keetmanshoop und den Garas Park mit seinen Köcherbäume. Im Park sind rund 300 dieser besonderen Bäume (Aloe-Dichotomie) beheimatet. Die prähistorischen Bäume haben gegabelte Äste, die bis zu 5 m hoch sind und Fotografen in ihrem Bann ziehen.

13.00 Uhr: Sie kehren zum Zug zurück. Das Mittagessen wird in den Speisewagen serviert. Die Fahrt geht weiter nach Mariental.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstee wird im Lounge- und Beobachtungswagen serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen serviert.

7. TAG: Sossusvlei

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis zur Abreise in den Speisewagen serviert. Bitte halten Sie Ihre Reisetasche für eine Übernachtung in einer Lodge für die kommenden Nacht bereit.

09.00 Uhr: Transfer (3,5 Stunden) zu einer Lodge in Sossusvlei im Namib-Naukluft Park, wo Sie übernachten. Genießen Sie das Mittagessen bei der Ankunft. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

19.30 Uhr: Sie genießen das Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

8. TAG: Sossusvlei und Namib-Naukluft Park

06.00 Uhr: Sie genießen ein frühes Frühstück in der Lodge. Bitte checken Sie vor Abreise mit Ihrem Gepäck aus.

07.00 Uhr: Sie erhalten einen ca. 1 stündigen zum Deadvlei. Besuchen Sie die berühmte Düne 45 und den Sesriem Canyon.

11.00 Uhr: Sie kehren zur Lodge für das Mittagessen zurück.

13.00 Uhr: Szenenreiche Fahrt über das Great Escarpment, das vor über 80 Millionen Jahren entstanden ist.

17.00 Uhr: Sie kommen in Mariental an und fahren weiter nach Rehoboth.

19.30 Uhr: Das Abendessen wird in den Speisewagen serviert.


Das Sossusvlei ist eines der schönsten Landschaftsgebiete in Namibia und das Highlight inmitten des Namib Naukluft Parks. Dieser ist mit einer Größe von ca. 50.000 km² Namibias größtes Naturschutzgebiet. Er erstreckt sich vom Skwakop-Flusstal im Norden bis zur Straße B4 im Süden, die nach Lüderitz führt. An der breitesten Stelle ist der Park bis zu 150 km breit. Das Sossusvlei selbst ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Sehr selten, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt der türkisblaue See dann noch eine Weile bestehen.

Bei Wildbeobachtungen kann man Springböcke und Oryxantilopen entdecken. Um das Sossusvlei in Namibia in seiner ganzen Schönheit zu erleben, bricht man am besten frühmorgens auf. Denn die Dünen sind bei Sonnenaufgang am spektakulärsten, wenn ihr ständig wechselndes Farbenspiel mit den scharfen, dunklen Schatten kontrastiert.

9. TAG: Windhoek

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis zur Abreise in den Speisewagen serviert.

09.00 Uhr: Genießen Sie im Anschluss eine Stadtrundfahrt durch Namibias Hauptstadt Windhoek. Sie besuchen das Trans-Namib Transport Museums, die Christuskirche (Wahrzeichen der Stadt) und das Namibia Craft Center im alten Brauereigebäude.

12.00 Uhr: Sie kehren zum Zug zurück und fahren weiter nach Otjiwarongo.

13.00 Uhr: Ihr Mittagessen wird in den Speisewagen serviert.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstee wird im Lounge- und im Beobachtungswagen serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen serviert.


Die Hauptstadt Namibias liegt in einem Talkessel inmitten der Erosberge und grenzt im Westen an das zentrale Khomas Hochland, das sich bis zu der Wüste Namib wie auch zum atlantischen Ozean erstreckt. Das Stadtbild Windhoeks ist von zahlreichen wilhelminischen Bauwerken aus der deutschen Kolonialzeit geprägt und der Einfluss der deutschen Kultur ist hier in vielen der Unterkünfte und Restaurants auch heute noch sehr gut sichtbar.

10. TAG: Etosha Nationalpark

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis 09.00 Uhr in den Speisewagen serviert.

Bitte halten Sie Ihre Reisetasche für eine Übernachtung in einer Lodge für die kommenden Nacht bereit.

10.00 Uhr: Sie erhalten einen Transfer zu einer Lodge im Etosha Nationalpark, in der Sie die kommende Nacht verbringen. Bei Ankunft erhalten Sie ein Mittagessen und können sich etwas akklimatisieren.

15.30 Uhr: Auf geht's zu einer Wildbeobachtungsfahrt im Etosha Nationalpark.

19:30 Uhr: Genießen Sie Ihr Abendessen und eine Übernachtung in der Lodge.


Im Norden Namibias erstreckt sich der vielfältige und artenreiche Etosha Nationalpark über eine Fläche von ca. 22.200 km² weiten offenen Graslandes. Knapp ein Viertel des Parks wird dabei bereits von der größten Salzpfanne des afrikanischen Kontinents eingenommen. Im Nationalpark sind viele Wildtiere wie Giraffen, Leoparden, Löwen, Hyänen, verschiedene Antilopenarten oder seltene Spitzmaulnashörner und Elefanten Zuhause. Auch zur Vogelbeobachtung eignet sich der Etosha hervorragend, da hier über 340 verschiedene Vogelarten zu finden sind.

11. TAG: Etosha Nationalpark

06.00 Uhr: Genießen Sie ein zeitiges Frühstück in der Lodge und unternehmen Sie anschließend eine spannende Wildbeobachtungsfahrt im Etosha Nationalpark.

Bitte checken Sie vor Abreise mit Ihrem Gepäck aus.

12.30 Uhr: Sie kehren zum Zug zurück und nehmen das Mittagessen unterwegs ein.

14.30 Uhr: Sie erreichen Otjiwarongo und setzten die Fahrt nach Kranzberg.

16.30 Uhr: Der Nachmittagstee wird im Lounge- und im Beobachtungswagen serviert.

19.30 Uhr: Ihr Abendessen wird in den Speisewagen serviert.

12. TAG: Walvis Bay

07.00 Uhr: Ihr Frühstück wird bis 10.00 Uhr in den Speisewagen serviert. Bitte halten Sie Ihr Gepäck um 10.30 Uhr zur Abholung bereit.

11.30 Uhr: Sie erreichen den Bahnhof von Walvis Bay, wo Ihre Reise endet.


Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne ein Verlängerungsprogramm zusammen, wie z.B. ein Anschlussaufenthalt im Küstenstädtchen Swakopmund, wo Sie die Reise in Ruhe Revue passieren lassen können. Fragen Sie uns!

Reisedetails

TERMINE

Abfahrtstermine 2021:
01.- 12.Apr; 13.- 24.Mai; 19.- 30.Aug;

Abfahrtstermine 2022:
24.März- 04.Apr;

PREISE

Reisepreis pro Person ab Pretoria/bis Walvis Bay (12 Tage):

01. Apr. 2021 - 30. Aug. 2021 92.500,00 -ZAR im Doppel m. Vollpension Gold

01. Apr. 2021 - 30. Aug. 2021 138.750,00 -ZAR im Einzel m. Vollpension Gold

01. Apr. 2021 - 30. Aug. 2021 113.500,00 -ZAR im Doppel m. Vollpension Emerald

01. Apr. 2021 - 30. Aug. 2021 170.250,00 -ZAR im Einzel m. Vollpension Emerald

24. März 2022 - 22. Nov. 2022 116.000,00 -ZAR im Doppel m. Vollpension Gold

24. März 2022 - 22. Nov. 2022 174.000,00 -ZAR im Einzel m. Vollpension Gold

24. März 2022 - 22. Nov. 2022 159.000,00 -ZAR im Doppel m. Vollpension Emerald

24. März 2022 - 22. Nov. 2022 238.500,00 -ZAR im Einzel m. Vollpension Emerald

Die offiziellen Reisepreise werden am Buchungstag mit dem aktuellen Kurs umgerechnet.

Gerne organisieren wir Ihnen auf Wunsch eine Vornacht in Johannesburg/Pretoria bzw. einen Anschlussaufenthalt in Swakopmund. Fragen Sie uns!

Für die Route Walvis Bay - Pretoria:

Abfahrtstermine 2021: 16.-27.Apr; 27.Mai-07.Jun;

Abfahrtstermine 2022: 25.Mär-05.Apr; 26.Mai-06.Jun; 11.-22.Nov;


Für die Route Pretoria - Walvis Bay

Eingeschlossene Leistungen:

Zugfahrt, Übernachtung im Zug und in Lodges außerhalb wie angegeben, Frühstück, Mittagessen (geplant lt. Reiseausschreibung) und Abendessen, Tee, Kaffee und Flaschenwasser an Bord, Ausflüge gemäß Reiseprogramm mit mehreren Reiseleitern (bei mehreren deutschsprachigen Gästen auch ggf. deutschsprachig möglich), Eintrittsgelder bei den angegebenen Ausflügen, örtliche Steuern, 24-Std.-Notfallrufnummer, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Internationale Flüge, Transfers, Mittagessen außerhalb des Zuges, Getränke, Wäscheservice, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Visagebühren, Reiseversicherungen (Reiserücktritts-/Reisekrankenversicherung).

HINWEISE

Alle Zugreisen in Südafrika werden im Namen und auf Rechnung von Rovos Rail Luxury Trains, 1 Adderley St, Cape Town 8002 Südafrika vermittelt.

Wichtiger Hinweis: Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen) im Angebot oder auf unserer Homepage. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.