Zum Inhalt der Seite springen
Herde Afrikanischer Elefanten, Loxodonta africana, im Manyara-Nationalpark, Tansania, Afrika   |herd of African bush elephants, Loxodonta africana, in Manyara National Park, Tanzania, Africa|

Safari in Tansania (Tanganyika)

Abendsonne Afrika Fam-Trip

Tansania ist ein wunderschönes Land mit atemberaubenden Landschaften, darunter die legendäre Serengeti, der beeindruckende und wildreiche Ngorongoro-Krater und der malerische Tarangire Nationalpark. Die Vielfalt der Tierwelt und die reiche kulturelle Geschichte machen Tansania zu einem faszinierenden Reiseziel.

Reiseverlauf

04.05.-10.05.2024


Tag 1-2: Anreise

Flug von Frankfurt nach Tansania. Ankunft am Kilimanjaro Flughafen und Transfer zur Arumeru Lodge.

Übernachtung:

Arumeru Lodge

Tag 3-4 : Tarangire Nationalpark

Der Tarangire Nationalpark in Tansania hat seinen Namen vom gleichnamigen Fluss, der im Hochland entspringt und sich durch den 2.800 km² großen Nationalpark windet. Der Fluss zieht als Hauptwasserquelle der Region vor allem in der Trockenzeit viele Tiere an. Kennzeichnend für den Tarangire Nationalpark sind die weit verbreiteten Baobab-Bäume, die eine traumhafte, typisch afrikanische Kulisse formen. 

Übernachtung:

Maweninga Camp

Bashay Rift Lodge

Tag 5 : Ngorongoro Krater

1959 wurde die „Ngorongoro Conservation Area“ im Norden Tansanias gegründet, um die natürlichen Ressourcen des Gebietes zu fördern und zu erhalten. Das Naturschutzgebiet umfasst heute 8.300 km², die südlich und westlich an den Serengeti Nationalpark angrenzen. 

Namensgebend für das gesamte Wildschutzgebiet ist der Ngorongoro Krater in Tansania. Es handelt sich um einen Einsturzkrater (Caldera) eines vor Jahrmillionen explodierten Vulkans mit 20 km Breite und bis zu 610 m bewaldeten hohen Rändern. Es gibt weltweit keine einzige Caldera mit einem ähnlichen Tierbestand: Zebras, Löwen, Büffel, Nashörner und Elefanten, Gazellen, Gnus, Wasserböcke, Elen- und andere Antilopen, Warzenschweine, Leoparden, Hyänen und Schakale lassen sich hier beobachten.

Übernachtung:

Olduvai Camp

Tag 6-7 : Serengeti Nationalpark

Der älteste Nationalpark Tansanias, der Serengeti Nationalpark (in der Sprache der Maasai „das endlose Land“ genannt) im Norden des Landes, wurde bereits 1951 gegründet und bietet abwechslungsreiche Landschafts- und Vegetationsformen auf einer Fläche von knapp 15.000 km².

Die Serengeti, in Deutschland vor allem durch die Arbeit Professor Grzimeks in den 1950er Jahren bekannt geworden, ist als UNESCO Weltnaturerbe klassifiziert und beherbergt die weltweit größte Dichte von wildlebenden Herden von Huftieren. Der Nationalpark beherbergt einen enormen Reichtum an Großwild. Gnus, Zebras, Antilopen, Büffel, Elefanten und viele Raubkatzen beherrschen dieses Gebiet.

Übernachtung:

Ronjo Camp

Grumeti Hills

Anmeldung

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit dem Betreff "Tansania Tanganyika":

Jetzt anmelden

UNSERE AFRIKA EXPERTEN BERATEN SIE GERNE!