Zum Inhalt der Seite springen

Uganda/Ruanda

AUF DEN SPUREN DER SANFTEN RIESEN

Schätzungsweise gibt es heute nur noch ca. 1000 Berggorillas. Diese sind in den Ausläufern von Ur- und Regenwäldern der Virunga Berge - dem Bergmassiv, welches zwischen Ruanda, Uganda und Kongo verläuft - sowie im Bwindi Nationalpark zu finden. Begleiten Sie uns bei einem spannenden und abwechslungsreichen Gorillatracking zu unvergesslichen Begegnungen mit den sanften Riesen. Neben den Berggorillas sind in den faszinierenden Ländern Uganda und Ruanda aber auch Schimpansen und andere Primaten beheimatet. Bereisen Sie die beiden Länder und besuchen Sie den berühmten Murchison Falls Nationalpark, wo der Nil auf eine Breite von 7 Metern zusammengedrückt wird und ein spektakulärer Wasserfall entsteht.

Reisen Sie mit uns zu den Berggorillas nach Uganda/Ruanda und erleben Sie eine Safari mit Gorillatracking in einem der wunderschönen Nationalparks!

Reisepakete

Möchten Sie individuell, als Kleingruppe, als Selbstfahrer oder mit dem Zug reisen?

Reisepakete finden

Unterkünfte

Camp, Lodge, Hotel oder Resort? Egal, wie Sie im Urlaub am liebsten wohnen – wir haben die passende Unterkunft!

Unterkünfte finden

Länderinformationen Uganda/Ruanda

Aufgrund der Schönheit, der Vielfalt an Formen und Farben, der Fülle an Pflanzen, der Vögel und Insekten, der Reptilien und des Großwildes sowie aufgrund seiner unendlichen Weite ist Uganda fürwahr die Perle Afrikas! So schrieb es einst Sir Winston Churchill. Er leitete den ersten Safari-Tourismus nach Afrika ein - heute kehren die Touristen wieder in das einzigartige Land zurück.

Uganda sowie Ruanda sind die Heimat von mehr als 50 großen Säugetierarten und über 1.000 Vogelarten - mehr als irgendwo sonst in Afrika! Es gibt hier allein 18 Primatenarten - vom winzigen „Buschbaby“ bis zum nächsten Verwandten des Menschen, dem Schimpansen. Doch es gibt kaum etwas Aufregenderes als mitten im Herzen Afrikas durch den dichten Wald zu wandern und plötzlich einem Berggorilla in Uganda oder Ruanda gegenüberzustehen!

Gesellschaftliche Gleichberechtigung in Bezug auf Sexualität und insbesondere Homosexualität in der Öffentlichkeit sind in Uganda noch Tabu-Themen. Freizügigkeit in Kleidung und Verhalten wird teilweise sogar gesetzlich geahndet. Reisende in Uganda werden gebeten, sich in dieser Hinsicht sehr zurückhaltend zu präsentieren, sobald sie sich außerhalb der Unterkunft bewegen.

Uganda hat das ganze Jahr über ein ausgeglichenes Klima. Die Temperaturen liegen ganzjährig zwischen 16 und 28 °C.

Die durchschnittlichen Niederschlagsmengen in Uganda liegen das Jahr über zwischen 50 und 150 mm. Januar und Februar sowie Juni bis Oktober sind die trockensten Monate, während der April und Mai mit Niederschlagsmengen von 255 bis 280 mm als die regenreichsten Monate gelten.

Ruanda und Uganda sind in Bezug auf Unterkünfte sowie Eintrittsgelder relativ hochpreisige Reiseländer. Mahlzeiten sind in Ruanda durch die vielen Hilfsorganisationen in etwa genau so kostenintensiv wie bei uns. In Uganda sind diese in etwa um ein Drittel bis um die Hälfte kostengünstiger. Die Getränkekosten liegen in etwa bei der Hälfte bzw. einem Drittel von unseren.

Beachten Sie bitte, dass ein Gorillatracking​​​​​​​ in Uganda​​​​​​​ auf einer Höhe von 1.400 m bis 2.400 m stattfindet und in Ruanda​​​​​​​ in der Regel zwischen 2.400 m und 3.400 m. Besprechen Sie bitte mit einem Facharzt Ihre individuelle Höhenverträglichkeit.

Weitere Informationen und Tipps erhalten Sie selbstverständlich bei Buchung einer unserer Reisen!

Information zu COVID-19

Bitte achten Sie auf die aktuellen Einreisebestimmungen sowie die Bestimmungen der Fluggesellschaften bzw. des jeweiligen Transitlandes. Diese ändern sich mit der Pandemielage sehr häufig.

Im Folgenden einige wichtige Links:

Deutschland / Auswärtiges Amt:

Reise- und Sicherheitshinweise

Einreisebestimmungen

Schweiz:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA

Bundesamt für Gesundheit BAG

Österreich:

Bundesministerium Europäische und internationale Angelegenheiten:

https://www.bmeia.gv.at/reise-services/coronavirus-covid-19-und-reisen/   

https://www.bmeia.gv.at/reise-services/einreise-und-aufenthalt-in-oesterreich/einreise-und-aufenthalt/

Einreise Uganda:

Für vollständig geimpfte Personen, die eine Impfbescheinigung vorlegen, ist bei der Einreise am Flughafen Entebbe der Nachweis eines negativen PCR-Tests nicht mehr verpflichtend.

Einreise Ruanda:

Eine Einreise über Flughafen Kigali ist für Touristen möglich. Es besteht aktuell keine Testpflicht für die Einreise nach Ruanda mehr.

Vor der Einreise nach Ruanda auf dem Landweg für Geimpfte ist kein Testnachweis vorgeschrieben, es gibt stichprobenartigen Tests auf ruandischer Seite der Grenze nach Einreise. Eine COVID-19-Impfung wird von den ruandischen Behörden empfohlen.

Zusatzinformation Ruanda:

Besucher des Virunga-Nationalparks müssen ein gültiges negatives RT-PCR-Testzertifikat vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ankunft im Park durchgeführt wurde.

Besucher anderer Nationalparks müssen einen gültigen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ankunft im Park durchgeführt wurde. In den Nationalparks sind Gesichtsmasken weiterhin vorgeschrieben.

Bei der Ausreise aus Ruanda ist ein COVID-Test nicht mehr erforderlich. Die Tests sind im ganzen Land für diejenigen verfügbar, deren Fluggesellschaft oder Ausreiseland einen Test verlangen. 

Einreise

Uganda: Seit dem 01. Juli 2016 müssen sämtliche Visaanträge für Reisende nach Uganda elektronisch gestellt werden.

Der Visaantrag muss über das Online-Portal unter https://visas.immigration.go.ug beantragt werden. Alle Anträge werden im Anschluss von der ugandischen Botschaft in Berlin auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft. Der an die E-Mail des Antragsstellers zurückgesandte Ausdruck „Entry Permit“, ist bei der Einreise mitzuführen. Für die Online-Bewerbung benötigen Reisende eine Kopie ihres Reisepasses, den Nachweis einer Gelbfieberimpfung sowie ein Passbild. Die Visagebühr beträgt aktuell 50,- US$. Sie benötigen einen Reisepass, der bei Ausreise noch min. 6 Monate gültig ist und mindestens eine freie Seite hat. Das eigentliche Visum wird bei Vorlage von Pass, Originaldokumenten und Zahlungsnachweis bei Einreise erteilt. Für Uganda ist bei jeglicher Einreise eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. (Stand April 2016) ACHTUNG: das Visum ist ab Ausstellungsdatum nur 3 Monate gültig, auch wenn die Einreise erst später erfolgt. Bitte achten Sie darauf, Ihr Visum nicht zu früh zu beantragen, da es sonst zum Einreisezeitpunkt nicht mehr gültig ist. 

Ruanda: Für die Einreise nach Ruanda benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig ist, sowie in jedem Fall den Nachweis einer Gelbfieberimpfung für alle Personen ab einem Alter von 12 Jahren, sofern Sie aus einem Gelbfiebergebiet einreisen!

Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kann seit August 2017 auch bei der ruandischen Botschaft oder beim Honorarkonsulat vor Reiseantritt unter https://irembo.gov.rw/rolportal/en/web/dgie/newhome beantragt werden oder direkt bei Einreise. Es kostet aktuell 50,- US$.

Die Visaanforderungen in Afrika ändern sich ständig. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit den entsprechenden Botschaften oder dem Visaservice für die notwendigen Visa in Verbindung. Beachten Sie, dass die Beantragung der Visa in Ihrer eigenen Verantwortung liegt und rechtzeitig beantragt werden muss, falls dies für das entsprechende Land notwendig ist. Bitte stellen Sie zu 100% sicher, dass Sie im Besitz eines gültigen Visums sind, da Abendsonne Afrika nicht verantwortlich gemacht werden kann, wenn Ihnen die Einreise in ein Land verweigert wird. Sie müssen im Besitz eines gültigen Flugtickets sein, welches Ihnen ermöglicht, das Land zu verlassen, in dem die Safari endet. Sonst müssten Sie den Beweis erbringen, dass Sie über genügend Kapital (z.B. Kreditkarte) für ein Rückflugticket verfügen.

Hinweis: Wenn Sie beide Länder (Uganda und Ruanda) bereisen, lohnt sich die Beantragung des East Africa Visums. Die Kosten hierfür liegen aktuell bei 100,- US$. Bitte beachten Sie, dass das East Africa Visum von der Botschaft (oder dem Online-Portal) des jeweiligen Landes ausgestellt werden muss, in welchem die Ersteinreise erfolgt.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen

Gültiger Kinderreisepass.

Beachten Sie ggf. die Hinweise für eine Einverständniserklärung für Minderjährige.

Beste Reisezeit

Grundsätzlich lassen sich die Länder das ganze Jahr über bereisen. Aufgrund der Höhenlage (über 1.200 m) sind die Temperaturen in einigen Landesteilen trotz der Nähe zum Äquator das ganze Jahr gemäßigt, ausgeglichen und verhältnismäßig niedrig. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt zwischen 23° und 32°C. Im Januar steigen die Temperaturen im Nordosten bis über 35°C. Die Hauptregenzeit beginnt Ende Februar und dauert bis Mai. Eine kleine Regenzeit dauert von Oktober bis ca. Mitte Dezember. Im Lake Viktoria Gebiet und in den Hochgebirgsregionen im Südwesten gelten besondere klimatische Bedingungen. 

Zeitzonen

Uganda ist aktuell 1 Stunde vor der Zeit in Deutschland.

Ruanda: es gibt keinen Zeitunterschied zu Deutschland.

Sprache

Uganda: Amtssprache ist Englisch

Ruanda: Amtssprache ist Französisch,

Land und Leute

Uganda: Im Binnenland Uganda leben rund 38 Millionen Menschen in mehr als 40 verschiedenen, ethnischen Gruppen. Fast 2/3 der Ugander sind Bantu, hinzukommen nilotische Volksgruppen, Sudanesen und wenige Pygmäen in den Wäldern des Grenzgebietes zum Kongo, sowie Europäer und Asiaten. Im Norden leben vorwiegend Hirtenvölker, im Süden traditionelle Ackerbauern. Ca. 60% der Ugander sind Christen, weitere 8 % Moslems und der Rest fühlt sich verschiedenen Naturreligionen zugehörig.

Aufgrund der Vielfalt an Formen und Farben, der verschwenderischen Fülle an Pflanzen und Tieren ist Uganda fürwahr die Perle Afrikas! So schrieb es einst Sir Winston Churchill. Ob baumkletternde Löwen im Ishasha, der seltene Schuhschnabelstorch oder Nilwarane – hier kommen Naturliebhaber ganz auf ihre Kosten. Es gibt allein 18 Primatenarten, doch es gibt kaum etwas Aufregenderes als einem Berggorilla gegenüberzustehen! Man schätzt, es gibt nur noch ca. 880 von ihnen. Die abwechslungsreiche Landschaft ist geprägt von Buschland mit offener Savanne, Sümpfen, tropischen Feuchtwäldern, Flüssen und Seen bis hin zum Bergregenwald. 

Ruanda:Im nur 26.300 km² großen Ruanda, welches südlich des Äquators gelegen ist, leben ca. 12 Millionen Einwohner und damit ist Ruanda das am dichtesten besiedelte Land Afrikas. Fast 85 % der Bevölkerung sind Bahutu; Batutsi ca. weitere 15%. Hinzu kommen mehrere tausend Europäer und Asiaten. Christentum ist mit 65 % die größte Religion, aber auch Moslems (10 %) und Naturreligionen sind verbreitet.

Regionen in Uganda/Ruanda

Nationalparks & Sehenswürdigkeiten


Uganda/Ruanda Videos

Spannende Impressionen aus Uganda/Ruanda

 

Stöbern Sie in unserer Videothek und lassen Sie sich von den zahlreichen, eigens von Abendsonne Afrika erstellten Reisevideos in die wunderbaren Regionen des südlichen und östlichen Afrika und auf abenteuerliche Safaris entführen.

Zur Videothek

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 10.00-18.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49-(0)7343-92998-0