Zum Inhalt der Seite springen

Namibias Bilderbuch

Lodgereise in Namibia

HEADER Namibias Bilderbuch, Namibia | Abendsonne Afrika
Zur Galerie

 

Reiseverlauf: Windhoek – Sossusvlei – Swakopmund – DamaralandEtosha Nationalpark – Okonjima – Windhoek

Höhepunkte dieser Namibia-Reise:
  • Übernachtung im Namib-Naukluft-Nationalpark und frühmorgens Zugang zu den Sossusvlei Dünen
  • Kajak-Tour mit Robben und Delfinen bzw. Katamaranfahrt
  • Aufspüren von Wüstenelefanten im Damaraland
  • Besuch der Felsmalereien des UNESCO-WeltkulturerbesTwyfelfontein
  • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark und im privaten Ongava Wildschutzgebiet
  • Besuch der bekannten AfriCat Stiftung bei Okonjima
  • Kleine Gruppengröße von max. 7 Personen
  • Sehr erfahrener und engagierter Guide
  • einige Termine mit deutschsprachigem Guide
  • Schöne authentische Unterkünfte
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • mehrere Termine mit deutschsprachigem Guide

Gehen Sie mit uns auf eine spannenden "Bilderbuchreise" und erleben Sie die Highlights Namibias - dem "zeitlosen Land": unendliche Weiten, Stille, Wildnis, steinzeitliche Felsmalereien in Twyfelfontein, Millionen Jahre alte, geologische Wunder im Versteinerten Wald, majestätische Dünen im Sossusvlei und Wildtiere im Etosha Nationalpark und Ongava Wildschutzgebiet.

Auf dieser Reise erleben Sie Namibias Naturschönheiten in einer Kleingruppe. Ein professioneller und äußerst erfahrener Guide wird Sie dabei begleiten und sein umfangreiches Wissen über Flora und Fauna mit Ihnen teilen.

Sie übernachten in Lodges bzw. authentischen Zeltcamps, die sich idyllisch in die Landschaften einfügen und in denen Sie sich sofort wohl fühlen werden. Wenn Sie die Natur lieben, wird Sie diese Reise durch die vielfältigen Landschaften Namibias faszinieren. Tauchen Sie ein in diese "Bilderbuch-Welten", in der Sie wahrlich die Zeit vergessen werden.

Reiseverlauf

1. - 2 TAG: Sossusvlei

Sie werden entweder bei Ihrer Unterkunft oder vom Internationalen Hosea Kutako Flughafen abgeholt (vorausgesetzt, Sie landen vor 07:00 Uhr). Anschließend verlassen Sie Windhoek in Ihrem Safarifahrzeug mit Ihrem privaten Reiseleiter und fahren nach Südwesten durch das malerische Khomas Hochland, bevor Sie die Große Randstufe hinunter und die darunter liegende Namib-Wüste erreichen. Unterwegs wird an einem malerischen Ort angehalten und ein Picknick gemacht. Am Nachmittag treffen Sie in Ihrer Unterkunft ein, wo Sie für zwei Nächte verweilen, und mit Ihrem Reiseleiter die bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten der Namib-Wüste erkunden. Sollte heute noch Zeit sein, fährt Sie Ihr Reiseleiter zum Sesriem Canyon, einer nahe gelegenen geologischen Sehenswürdigkeit, oder zur Elim-Düne. Andernfalls können Sie auch nur die malerische und ruhige Umgebung der Sossus Dune Lodge genießen.

Am folgenden morgen heißt es früh aufstehen, denn vor Ihnen liegt ein magischer Ausflug mit Ihrem Reiseleiter in den Namib-Naukluft-Nationalpark. Sie starten vor Sonnenaufgang, um die Dünen im sanften Licht der aufgehenden Sonne zu erleben. Die Schatten betonen besonders die hoch aufragenden Formen und Kurven der einzigarten roten Dünen. Dieses Gebiet verfügt über einige der höchsten freistehenden Sanddünen der Welt und Ihr Reiseleiter wird Ihnen einen Einblick in die Entstehung der Namib-Wüste und ihre vielfältige, faszinierenden Tier und Pflanzenwelt geben, die sich dieser rauen Umgebung angepasst hat. Nachdem Sie den Sossusvlei, das Deadvlei und die umliegenden Dünenfelder nach Herzenslust erkundet haben, können Sie ein Picknick-Brunch im Schatten eines Kameldornbaums genießen. Am frühen Nachmittag kehren Sie dann rechtzeitig zur Sossus Dune Lodge zurück, wo ein frisch zubereitetes Mittagessen auf Sie wartet. Sollten Sie den Sesriem Canyon nicht bereits am Vortag besucht haben, kann dies im Anschluss an das Mittagessen nachgeholt werden. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung (erfahrungsgemäß wird dies nach einem aufregenden Vormittag in den Dünen begrüßt).

Übernachtung: 2 Nächte in der Dead Valley Lodge o.ä. (VPA)

3. - 4 TAG: Swakopmund

Bevor Sie heute nach Swakopmund weiterresien, besteht die Möglichkeit, an einer Ballonfahrt bei Sonnenaufgang teilzunehmen (gegen Aufpreis). Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot ausschließlich bei uns gebucht werden muss, damit es in den vorgesehenen Tagesplan passt.

Die Weiterfahrt führt Sie nach Nordwesten durch die faszinierende und sich ständig verändernde Wüsten- landschaft des Namib-Naukluft Nationalparks, und den eindrucksvollen Gaub- und Kuiseb-Canyon. Sie erreichen den Atlantik bei der Hafenstadt Walvis Bay und fahren dann entlang der Küste weiter nach Norden Richtung Swakopmund, wo Sie die angenehme Lage am Meer und die kühlere Küstenluft für die nächsten zwei Nächte genießen können. Verbringen Sie den Nachmittag mit einem Stadtbummel oder schlendern Sie zu Fuß die Uferpromenade entlang. Swakopmund gleicht einem kleinen deutschen Küstenort, eingebettet zwischen Wüste und Atlantik. Es bietet eine charmante Kombination aus deutscher Kolonialarchitektur und modernen Hotels, Geschäften, Restaurants, Museen, Handwerkszentren, Galerien und Cafés. Der Atlantik ist normalerweise zum Schwimmen zu kalt, jedoch laden Strände zum Sonnenbaden ein. Das Abendessen findet in einem beliebten Restaurant, das auf frische Meeresfrüchte sowie andere lokale und internationale Gerichte spezialisiert ist, statt.

Nach einem zeitigen Frühstück geht es am darauffolgenden Tag entlang der malerischen Küstenstraße in südliche Richtung zurück nach Walvis Bay, wo Sie ein unvergessliches Kajakabenteuer in der äußeren Lagune erwartet. Sie werden von dem Kajakveranstalter abgeholt und erreichen nach einer kurzen malerischen Fahrt Pelican Point und seinen Leuchtturm. Trotz eventuellem starken Wind erwartet Sie dort eine einmalige Umgebung. Ein kurzer Zwischenstop an der Salzgewinnungsanlage und den angrenzenden Wasserbecken gibt Ihnen einen Einblick in die Vielfalt der Vogelwelt der Lagune. Das Kajakfahren ist eine ideale Gelegenheit, Kappelzrobben, Heaviside-Delfine und Große Tümmler, Pelikane, Flamingos und eine Vielzahl anderer Seevögel hautnah zu erleben. Mit etwas Glück lassen sich auch Wale, Lederschildkröten und Mondfische sehen. Nach einem aufregenden Kajakabenteuer werden am Strand leichte Erfrischungen serviert und der Reiseleiter informiert Sie über die Umgebung, bevor es zurück nach Walvis Bay geht. Falls Ihnen das Kajakfahren nicht zusagt, haben Sie die Möglichkeit, an einer Bootsfahrt teilzunehmen. Sie lernen die Meeresbucht um Walvis Bay mit einem erfahrenen Kapitän kennen und genießen die atemberaubende Aussicht. Sie segeln von Walvis Bay entlang der Guanoinsel über die Lagune. Eine große Robbenkolonie erwartet Sie am Pelican Point und vielleicht sehen Sie auch Heaviside-Delfine und Große Tümmler. Für Ornithologen bieten Flamingos, Kormorane, Pelikane und andere Seevögel eine interessante Abwechslung. Mit etwas Glück, besteht auch hier die Möglichkeit, Wale, Lederschildkröten und Mondfische zu sehen. Sie werden mit einem Imbiss aus frischen oder gegrillten Austern, anderen Leckereien und dazu kühlem Sekt verwöhnt, bevor Sie gegen Mittag zum Steg zurückkehren. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die kleinen Geschäfte und Restaurants an der Anlegestelle zu erkunden, bevor Sie nach Swakopmund zurückkehren, um einen Nachmittag zur freien Verfügung in Ihrem Gästehaus oder in der Stadt zu verbringen. Aktivitäten wie Rundflüge, Sandboarding und andere können gegen Aufpreis gebucht werden.

Übernachtung: 2 Nächte im The Delight o.ä. (VPA)

5. - 6 TAG: Damaraland

Die Reise führt weiter nach Norden und Osten in die wunderbare und vielfältige Region des Damaralandes. Sie fahren an Namibias höchsten Berg, dem Brandberg mit einer Höhe von 2.573 m über dem Meeresspiegel, vorbei und können während der Fahrt Wild beobachten und die Weite der Landschaft genießen. Das Damaraland zeichnet sich aus durch prächtige Tafelberge, eindrucksvolle Felsformationen und bizarr anmutende Vegetation. Die heutige Landschaft, bestehend aus sanften Hügeln, Dünen, Kiesebenen und alten Flussterrassen, ist durch die Erosion von Wind, Wasser und geologischen Kräften entstanden. Es sind die Vielfalt und Einsamkeit der Gegend sowie ihre landschaftliche Pracht, die Ihnen ein authentisches Verständnis des Wortes „Wildnis“ vermitteln. Sollte es zeitlich passen, können Sie am Nachmittag die nahegelegnen Sehenswürdigkeiten und die prähistorischen Felsgravuren von Twyfelfontein (ein UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Die Gravuren liegen entlang zweier Rundwege. Ein Aufstieg dauert etwa eine Stunde und der andere etwa 40 Minuten länger. Falls dies zu viel wird, verschieben Sie die Besichtigung auf den nächsten Tag.

Nach einem zeitigen Frühstück erwartet Sie am nächsten Tag eine aufregende Allrad-Pirschfahrt entlang der Flussläufe des Aba Huab und des Huab-Trockenflusses. Lassen Sie sich von der einzigartigen Region verzaubern und halten Sie Ausschau nach Wild, besonders aber den seltenen Wüstenelefanten, sollten sie sich in der Gegend aufhalten. Das Damaraland ist die Heimat einer Vielzahl von wüstenangepassten Wildtieren und versteckten Wüstenschätzen. Da die Elefanten meist in der Morgenkühle aktiv sind, haben Sie normalerweise die besten Chancen, sie zu erleben, bevor Sie zum Mittagessen ins Camp zurückkehren. Sind alle Safari-Teilnehmer einverstanden, können Sie sich ein Picknick-Mittagessen im Schatten eines großen Ana-Baums im Flussbett schmecken lassen, idealerweise während eine Elefantenherde in der Nähe am Grasen ist. Sollten Sie Twyfelfontein und andere nahe gelegene Sehenswürdigkeiten nicht bereits am Vortag erkundet haben, bietet sich im Anschluss die Gelgenheit. Ein Spaziergang in der Umgebung bei Rückkehr mit Ihrem Reiseleiter oder einfach die Seele baumeln lassen runden einen gelungenen Tag ab.

Übernachtung: 2 Nächte in Camp Kipwe o.ä. (VPA)

Swakopmund Namibia Pier.jpg
Zur Galerie

7. - 9 TAG: Etosha Nationalpark - Ongava Wildschutzgebiet

Die Weiterfahrt führt Sie an die südliche Grenze des Etosha Nationalpark. Sie treffen rechtzeitig ein, um an einer ersten Pirschfahrt im Ongava Wildschutzgebiet teilzunehmen. Gemeinsam mit anderen Lodgegästen begeben Sie sich im offenen Geländewagen auf die Pirsch nach diversen Wildtieren und Großkatzen.

Das Ongava Game Reserve ist ein privates Wildschutzgebiet, welches sich über 30.000 Hektar entlang der südwestlichen Grenze des Etosha Nationalparks erstreckt. Hier ist eine Vielzahl von Wildarten, darunter Löwen, Leoparden, Giraffen, Nashörner, Hartmanns-Bergzebras, Oryx, Kudus, Steinböcke und vieles mehr zu finden. Die Landschaft ist abwechslungsreich mit großen offenen Ebenen, die sich in Mopane-Baumwälder und Dolomitenfelsen einfügen.

Nach einer erholsamen Nacht steht am nächsten Morgen eine aufregende, geführte Pirschfahrt in den Etosha-Nationalpark auf dem Programm, um Ihnen die artenreiche Vielfalt an Wild- und Vogelarten näher zu bringen. Bei Rückkehr aus dem Park haben Sie die Gelegenheit, sich am erfrischenden Swimmingpool zu entspannen, bevor Sie sich zu einer Pirschfahrt am Nachmittag im Park aufmachen, den Sie jedoch vor Sonnenuntergang verlassen müssen. Sie können auch den ganzen Tag im Park verbringen und entweder das Mittagessen in einem der näheren Rastlager einnehmen oder ein Picknick an einem besonders ergiebigen Wasserloch in der Umgebung machen, während Sie Wild beobachten. Zum Abendessen bei der Lodge lädt das in Sichtweite, beleuchtete Wasserloch des Camps zur Wildbeobachtungen ein.

Ein weiterer Morgen ist unvergesslichen Pirschfahrten im südlichen Teil des Etosha-Nationalparks mit Ihrem Reiseleiter gewidmet. Sie kehren zum Mittagessen und einer Pause am frühen Nachmittag ins Camp zurück und verbringen Ihren letzten Nachmittag mit einer Pirschfahrt im privaten Ongava Wildschutzgebiet. Rechtzeitig nach Sonnenuntergang kehren sie zurück, um sich frisch zu machen und Ihr letztes „Safari-Dinner“ mit Blick auf das beleuchtete Wasserloch des Camps zu genießen.

Übernachtung: 3 Nächte in Ongava Tented Camp o.ä. (VPA)

10. TAG: AfriCat Stiftung und Ende der Reise

Ihre zeitige Abreise führt Sie von Ongava über Outjo und Otjiwarongo Richtung Süden, nach Okonjima zum AfriCat Informationszentrum, welches ein wunderbarer Abschluss Ihrer Safari ist. Die AfriCat Stiftung besitzt mit Okonjima ein eigenes Naturschutzgebiet. Die Stiftung konzentriert sich auf die Erforschung und die Rehabilitierung von Afrikas Großkatzen, insbesondere von verletzten oder gefangenen Leoparden und Geparden. Rechtzeitig zum Mittagessen erreichen Sie die Lodge, um anschliessend an einer spannenden und aufschlussreichen Pirschfahrt und Besichtung des Zentrums teilzunehmen. Hier erfahren Sie mehr über die Funktion und Zukunftsvision der AfriCat Stiftung und lernen auch einige besondere Vertreter der Stiftung in Form von Großkatzen kennen.

BITTE BEACHTEN SIE: Beim Besuch wird kein Wildkatzen-Tracking unternommen. Sollten Sie daran Interesse haben, empfiehlt es sich eine Anschlussnacht in Okonjima zu buchen.

Nach dem Ausflug und einem kurzen Erfrischen geht die Reise weiter gen Süden, um spätnachmittags, rechtzeitig zu Sonnenuntergang, wieder in Windhoek einzutreffen. Bei Ankunft in Windhoek werden Sie zu der Unterkunft Ihrer Wahl gebracht oder zum Windhoek Internationalen Flughafen. (Transfer muss zusätzlich gebucht werden). Der Rückflug am Abend darf nicht vor 21:00 Uhr erfolgen, damit genügend Zeit für den geplanten Besuch der AfriCat Stiftung und die Rückreise nach Windhoek bleibt. Eine letzte Nacht in Windhoek kann bei Bedarf gegen Aufpreis arrangiert werden und ist empfehlenswert!

Reisedetails

TERMINE

Abfahrtstermine 2024:
21.- 30.Mai; 25.Mai- 03.Juni; 04.- 13.Juni; 11.- 20.Juni; 15.- 24.Juni; 18.- 27.Juni; 22.Juni- 01.Juli; 25.Juni- 04.Juli; 29.Juni- 08.Juli; 29.Juni- 08.Juli; 02.- 11.Juli; 13.- 22.Juli; 20.- 29.Juli; 23.Juli- 01.Aug; 27.Juli- 05.Aug; 03.- 12.Aug; 10.- 19.Aug; 17.- 26.Aug; 17.- 26.Aug; 20.- 29.Aug; 24.Aug- 02.Sep; 27.Aug- 06.Sep; 31.Aug- 09.Sep; 03.- 12.Sep; 07.- 16.Sep; 07.- 16.Sep; 10.- 19.Sep; 14.- 23.Sep; 17.- 26.Sep; 28.Sep- 07.Okt; 01.- 10.Okt; 05.- 14.Okt; 08.- 17.Okt; 12.- 21.Okt; 15.- 24.Okt; 15.- 24.Okt; 22.- 31.Okt; 05.- 14.Nov; 19.- 28.Nov; 19.- 28.Nov; 03.- 12.Dez; 17.- 26.Dez;

PREISE

Reisepreis pro Person ab Windhoek/bis Windhoek (10 Tage):

10. Jan. 2024 - 31. Mai 2024 4.438,00 € im Doppel

10. Jan. 2024 - 31. Mai 2024 5.117,00 € im Einzel

01. Juni 2024 - 26. Dez. 2024 4.696,00 € im Doppel

01. Juni 2024 - 26. Dez. 2024 5.391,00 € im Einzel

HINWEISE:

Vorübernachtung, Anschlussnacht und Transfer:

Bitte beachten Sie, dass Unterkünfte vor und nach der Safari in Windhoek, sowie alle erforderlichen Flughafentransfers nicht im Preis inbegriffen sind und zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Wir empfehlen in Windhoek das Galton House. Dort findet auch eine ausführliche Besprechung der bevorstehende Safari am Morgen des Safaribeginns statt.

Reiseverlängerung im Okonjima Bush Camp:

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Safari um ein oder zwei zusätzliche Nächte im Okonjima Bush Camp zu verlängern. Dies bietet Ihnen die Gelegenheit einen tieferen Einblick in die Arbeit der AfriCat Stiftung zu bekommen und an den vielfältigen Aktivitäten der Lodge teilzunehmen. Die Übernachtung beinhaltet alle Mahlzeiten, lokale Getränke (ausgenommen erlesene und importierte Alkoholsorten) und 2 Aktivitäten pro Person pro Tag. Benutzung des versteckten Beobachtugsposten und Nachtpirschfahrten sind ausgeschlossen, können jedoch je nach Verfügbarkeit direkt bei der Lodge gebucht werden.

Die Kosten für diese Reiseverlängerung sind wie folgt (eingeschlossen ist der Transfer nach Windhoek bei Reiseende):

Die Kosten basieren auf mindestens 2 Reisenden.

1-Nacht Verlängerung pro Person:

Mai-Juni 24 - 832,00 € im Doppel (EZZ 81,00 €); Juli-Dez 24 - 889,00 € im Doppel (EZZ 81,00 €)

2-Nächte Verlängerung pro Person:

Mai-Juni 24 - 1.432,00 € im Doppel (EZZ 162,00 €); Juli-Dez. 24 - 1.548,00 € im Doppel (EZZ 162,00 €)


Nachfolgend finden Sie die Abfahrtstermine. Reisen mit deutschsprachigem Reiseleiter sind unterstrichen.

Eingeschlossene Leistungen:

Übernachtungen, Verpflegung und Aktivitäten wie angegeben, Fahrt in einem klimatisierten allradbetriebenen Luxus-Safarifahrzeug, erfahrener, englischsprachiger Reiseleiter (an zwei Terminen mit deutschsprachigem Reiseleiter), Mineralwasser auf der Safari, Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Internationale Flüge, Visa, Flughafentransfer Intern. Flughafen Windhoek - Windhoek - Intern. Flughafen Windhoek, Trinkgelder, alle Getränke (außer Mineralwasser während der Safari), persönliche Ausgaben, Wäscheservice, Eintrittsgelder und nicht angegebene Aktivitäten, Reiseversicherung (Reisekranken-/ Rücktrittsversicherung obligatorisch).

HINWEISE

Legende: VPA=Vollpension+Aktivitäten

Teilnehmerzahl: min. 1, max. 7 Teilnehmer

Gepäckbeschränkung: 20kg pro Person (ohne Fotoausrüstung) in weichen Reisetaschen (keine Hartschalenkoffer, keine Rollen und Gestänge).

Bitte beachten Sie Folgendes: Die Reiseteilnehmen müssen über ein Minimum an körperlicher Kondition und Mobiliät verfügen. Selbstständiges Ein- und Aussteigen in das Safarifahrzeug und selbstständiges Laufen zwischen den Zimmern/Zelten und den Speise- /Aufenthaltsbereichen in jeder Lodge/jedem Camp sind Voraussetzung. Einige eingeschlossene Aktivitäten erfordern eine gewisse Ausdauer und Trittsicherheit. Sollten einige Gäste dies als zu anstrengend empfinden und eine Teilnahme ausschließen, stellt dies kein Problem dar. Als Teilnehmer einer Reisegruppe ist jedoch eine individuelle Betreuung beim Zurückbleiben am Fahrzeug leider nicht möglich.

Wichtiger Hinweis: Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen im Angebot oder auf unserer Homepage. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.