Zum Inhalt der Seite springen

Duke´s Camp

Camp in Botswana, Okavango Delta

Hauptzelt im Duke´s Camp, Okavango Delta, Botswana
Zur Galerie

 

Das Duke´s Camp liegt im Norden des Okavango Deltas inmitten eines sehr tierreichen Gebietes, an der Grenze zu den namhaften Konzessionen von Vumbura und Duba Plains in Botswana. Die große Artenvielfalt an Tieren umfasst neben Löwen, Geparde, Leoparde und Wildhunde auch Büffel, Gnus, viele Antilopenarten und eine Reiche Vogelwelt.

In der gleichen Konzession wie die Mapula Lodge gelegen, ist das Duke´s Camp das neue Pendent zum legendären Jack´s Camp und wurde nach dessen Vorbild erbaut. Seit mehr als 30 Jahren steht das Jack´s Camp als eine Ikone afrikanischer Safari und Pionierarbeit für Luxus am Rande der beeindruckenden Makgadikgadi-Pfannen. Nun gibt es diesen Stil auch außerhalb der legendären Wüsten an den kristallklaren Kanälen des Okavango Deltas. Genießen Sie den gleichen Charme vergangener Zeiten und dezenten Luxus in der Wildnis. Das Camp wurde nach Sarefo Duke benannt, dem Hüter dieses üppigen Stück Wildnis, der vor ca. 80 Jahren genau auf diesem Fleckchen Erde geboren wurde.

Die acht luxuriösen Safarizelte, die auf erhöhten Holzdecks unter einem Baldachin aus Ebenholz- und Bleiholzbäumen aufgestellt sind, bieten ein unvergessliches Abenteuer unter Zeltplanen inmitten dieser bemerkenswerten Weltnaturerbestätte. Mit fachkundigen Führern, die in der Buschkunst und den Überlieferungen des Deltas geschult und verwurzelt sind, gibt es nur wenige bessere Möglichkeiten, diese wilde Landschaft zu entdecken.

Duke’s Camp ist ein beeindruckendes neues Safariziel, das auf einer riesigen Konzession liegt, die reich an Wild und natürlicher Schönheit ist und darauf wartet, entdeckt zu werden.

Mit herrlichem Blick über ein Überschwemmungsgebiet und eine saisonale Lagune genießen Sie Wildbeobachtungen bequem von Ihrer Suite unter Segeltuch aus.

Die Lodge bietet Wildbeobachtungsfahrten - bei Tag und bei Nacht – in Begleitung eines erfahrenen Ranger, bei denen Sie die beeindruckenden wilden Tiere hautnah bewundern können. Auch Boots- und Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Angelausflüge und Vogelbeobachtung gehören zu den angebotenen Aktivitäten. Gegen Gebühr sind auch Helikopterrundflüge und sogar Heißluftballonfahrten möglich. Sicherlich ein unvergessliches Erlebnis, das Delta aus der Vogelperspektive zu sehen.

Die acht auf Holzplattform errichteten Gästezelte im Duke’s Camp orientieren sich am Stil und Flair des ursprünglichen Jack’s Camp in einer beliebten Vintage-Safari-Ästhetik aus weichen Stoffen, Perserteppichen und handgeschnitzten Himmelbetten. Genießen Sie den Charme vergangener Zeiten. 

Jedes Zelt bietet ein geräumiges eigenes Badezimmer mit Messingbeschlägen, Innendusche, Spültoilette und Doppelwaschbecken sowie eine private Aussichtsplattform. Hier haben Sie die Ruhe, über Ihre Zeit in der Wildnis nachzudenken, und die Gelegenheit für spontane Wildbeobachtungen. 

Das Hauptzelt im Duke’s Camp ist mit ihrem Glamour der alten Welt und dem eleganten persischen Teezelt ein Genuss. Holen Sie sich ein Getränk aus dem gut sortierten Getränkeschrank und machen Sie es sich in der kleinen Lounge gemütlich, die mit kunstvoll geschnitzten Tischen, antiken Orientteppichen und antiken Möbeln eingerichtet ist. Ein Swimmingpool sorgt für Abkühlung an heißen Tagen. 

Die Mahlzeiten werden im Schatten der riesigen Leadwood-Bäume oder im gemeinsamen Speisezelt genossen, in dem der lange Vintage-Esstisch mit Kristallgläsern und antikem Besteck aufwartet und ein köstliches Drei-Gänge-Menü mit erlesenen Speisen und Weinen im afrikanischen Busch serviert wird. Versammeln Sie sich am Ende des Tages an der Feuerstelle, um zu beobachten, wie sich der Rauch des Mopane-Holzes in den südlichen Himmel kräuselt und auf das Versprechen von noch mehr afrikanischen Abenteuern für morgen hinweist.

Details

Unterkunft

8 luxuriösen Safarizelte (en-suite Badezimmer mit Dusche)


Verpflegung

Übernachtung mit Vollpension


Ausstattung

Speisezelt, Lounge, Pool


Aktivitäten

Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Nacht, Buschwanderungen, Boots- und Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Angelausflüge, Vogelbeobachtungen